Spitzwegerich-Tinktur

Durch seine juckreizstillende und entzündungshemmende Wirkung ist der Spitzwegerich auch als "Erste-Hilfe" bei Insektenstichen bekannt.

Hier kannst Du einfach ein Blatt zwischen den Fingern reiben und auf die Einstichstelle reiben - das kühlt und lindert sofort.

Aber immer haben wir keine frischen Blätter vom Spitzwegerich zur Hand, dafür mache ich immer eine Tinktur.

 

Einfach ein Marmeladenglas zu einem Drittel mit frischen Spitzwegerichblättern füllen und mit einem 38%igen Alkohol auffüllen. Für zwei bis drei Wochen an einen hellen Ort stellen, aber nicht in die pralle Sonne, dann abseihen und in dunkle Flaschen abfüllen. Bei einem Stick oder, wenn man sich gebrennnesselt hat einfach auftragen.

 

In meinen Kinderkursen stellen wir gerne "Stech-Monster-Roller" her. Dafür verwende ich statt Alkohol Apfelessig. Der hat auch eine kühlende und entzündungshemmende Wirkung und ist für "Kinderhände" besser geeignet.

 

Ein Roll-On (gibt es in der Apotheke) erleichtert das Auftragen auf der Haut.

 

Viel Freude damit!

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kräuter-Zeit